Ausrüstung

Zum Wandern wird keine besondere Ausrüstung benötigt. Wandern mit leichtem Gepäck macht Spaß, einige Dinge sollte man jedoch sicherheitshalber bei sich haben. Das Gepäck wird an die Jahreszeit, die Länge der Wanderung und den Schwierigkeitsgrad angepasst. In einer Gruppe ist es ausreichend, wenn ein Mitglied einen zusätzlichen Pullover einpackt, einfach zur Sicherheit.

Schuhe

Wanderschuhe bieten dem Fuß optimale Unterstützung. In der Saison sollten Sie auf einem Wanderweg in Värmland mit Qualitätssiegel normalerweise wandern können, ohne nasse Füße zu bekommen. Ist der Boden richtig trocken, sind auch Turnschuhe geeignet. Gummistiefel sind eine bessere Alternative als Stiefel, wenn es früh im Frühling oder spät im Herbst richtig nass ist, im Zeitraum vor und nach der eigentlichen Wandersaison.

Kleidung

Entscheiden Sie sich für Kleidung nach dem Zwiebelprinzip. Die innere Schicht sollte warm halten und Feuchtigkeit vom Körper weg leiten. Wolle oder Synthetik sind hierfür die besten Materialien. Die Zwischenschicht leitet die Feuchtigkeit weiter nach außen und wärmt gleichzeitig. Wolle oder Fleece sind gut geeignet. Die Außenschicht muss gut vor Regen und Wind schützen. Es ist gut, wenn der Stoff atmungsaktiv ist, so dass Feuchtigkeit nach außen transportiert wird. Im Frühling und Herbst wird eine vierte Schicht benötigt, um die Wärme während der Rast und am Abend zu halten. Der zusätzliche Pullover leistet gute Dienste, wenn jemand verletzt wird und bis zum Eintreffen der Hilfe gewärmt werden muss. Auf einen kühlen Morgen kann ein richtig heißer Sommertag mit brennender Sonne folgen.

Rucksack

Der Rucksack muss bequem sein. Für Tagestouren reichen 20-35 Liter. Wenn Sie übernachten und Schlafsack, Zelt und Proviant mitnehmen, brauchen Sie einen Rucksack mit 50 Litern. Packtaschen als Ergänzung zum Rucksack erleichtern die Suche nach Gegenständen. Bei Regen ist ein Regenschutz für den Rucksack unbezahlbar.

Was in den Rucksack gehört

  • Wasserflasche.
  • Proviant, falls nötig. Viele Unterkünfte können Lunchpakete bereitstellen. Thermosflasche und Tassen.
  • Zusätzliche Energie: Rosinen, Schokolade, Nüsse.
  • Sitz-/Liegematte, die gegen Feuchtigkeit isoliert und warm hält.
  • Karte: Prospekt zum Wanderweg, Geländekarte und Kompass.
  • Einfache Erste-Hilfe-Ausrüstung: Schürfwundenpflaster, normale Pflaster, fiebersenkende Mittel und Arzneimittel, die Sie benötigen.
  • Toilettenpapier.
  • Beutel für Müll.
  • Zur Sicherheit: Notizblock, Stift, Trillerpfeife, Uhr, Mobiltelefon mit geladenem Akku.
  • Bei sonnigem Frühlings- und Sommerwetter: Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme.
  • Mückenstift.
  • Eventuell: Wanderstab, Kamera, Fernglas, GPS, Wanderführer, Vogel- oder Pflanzenführer. Berücksichtigen Sie das Gewicht!

Packen des Rucksacks bei Übernachtungen im Gelände

  • Proviant
  • Gaskocher
  • Multiwerkzeug oder Messer
  • Streichhölzer
  • Stirnlampe
  • Hygieneartikel
  • Zeckenzange
  • Ersatzstrümpfe
  • Badekleidung/Badeschuhe/Handtuch
  • Isoliermatte
  • Schlafsack
  • Eventuell Zelt